Mastodon KW 47 2022

https://norden.social/@grumpygamer@mastodon.gamedev.place hat enthüllt, dass The Return of Monkey Island bereits festandt, als sein Team Dolores gemacht haben. Dolores war ein Testballon: https://norden.social/@grumpygamer@mastodon.gamedev.place/109379088765768334

https://norden.social/@igorpianist@mastodon.world ist zurück. Auf Mastodon.

https://norden.social/@rixx@chaos.social hat über ihre 5 Jahre als Admin von chaos.social geschrieben. Die Ups and Downs. https://norden.social/@rixx@chaos.social/107486672871920927

https://norden.social/@AnonNewsDE@social.tchncs.de denkt, es könnte vielleicht Dateinreichtum bei der Höllenseite geben. We will see. https://norden.social/@AnonNewsDE@social.tchncs.de/109398537373774336

Es ist tatsächlich möglich, sein WordPress-Blog ins Fediverse einzubinden. Diese Leseempfehlungen werden auch automatisch auf Mastodon erscheinen. https://norden.social/@csickendieck@www.groenaz.de/109399588815756956

https://norden.social/@raccoonformality@mastodon.gamedev.place ist ein Account mit Fotos von Waschbären. Ja, Ihr stellt Euch gerade den Account genau richtig vor.

Generelller Tip: Die Retro-Szene ist schon sehr weit verbreitet. Einfach mal die älteren Herrschaften suchen.

https://norden.social/@LinHead@d-64.social weist darauf hin, dass die krachende Niederlage der SPD beim Bürgergeld nicht inhaltlicher Natur sind, sondern dass für sogenannte Konservative und Liberale das Ausspielen Geringverdiener vs. Sozialschmratotzer funktioniert. https://norden.social/@LinHead@d-64.social/109397321316175045

https://norden.social/@pallenberg@mastodon.social lebt in Taiwan (seinen Traum). Wenn Ihr aber wirklich wissen wollt, wo er sich gerade befindet, müsst Ihr ihn fragen, ob er seinen WhatsApp-Status teilt. Oder ihn auf Mastodon folgen. https://norden.social/@pallenberg@mastodon.social/109408755375581828

https://norden.social/@lovinurbanism@mastodon.social hatte es schwer. Sie wurde auf den Hamburger Weihnachtsmarkt mitgeschleppt. Wer jeden Morgen freundlich begrüßt werden will: absolute Following-Empfehlung.

https://norden.social/@haekelschwein@mastodon.social weist darauf hin: Actionfiguren wurden für Jungs erfunden, weil diese ja nicht mit Puppen spielen. Dabei sind sie genau das: Puppen. https://norden.social/@haekelschwein@mastodon.social/109411689646381412

https://norden.social/@ralphruthe@troet.cafe ist auch auf Mastodon. Wir werden alle sterben. https://norden.social/@ralphruthe@troet.cafe/109399938850328352

#MastodonTip – Euer WordPress-Blog mit dem Fediverse verbinden

Wenn Ihr diesen Text lesen könnt, dann habe ich es geschafft, mein brach liegendes Blog auf https://www.groenaz.de/ in das Fediverse via dem ActivityPub-Protokoll einzubinden. Der Vorteil liegt klar auf der Hand: WordPress-User, die mit dem Fediverse verbunden sind, teilen ihre Inhalte automatisch mit Ihren Followern folgender Instanzen (mehr haben die Macher des Plugins in Planung):

– Mastodon

– Pleroma

– Friendica

– HubZilla

– Pixelfed

– SocialHome

– Misskey

Im Prinzip ist es ganz einfach (aktuelles WordPress vorausgesetzt):

– Das Plugin ActivityPub installieren. https://de.wordpress.org/plugins/activitypub/

– Aktivieren

– Fertig 😀

Ihr habt in Eurer Profilseite im WordPress-Backend dann Euren WordPress-Benutzernamen für das Fediverse. Bei mir wäre es: csickendieck@www.groenaz.de. Da ich mir selbst folge, sehe ich gleich (hoffentlich :D) diesen Artikel und werde ihn boosten. Ich glaube, dass das Fediverse hier für Blogger ganz neue Möglichkeiten bietet. In den Einstellungen könnt Ihr wählen, was Ihr dem Fediverse zur Verfügung stellt: Den ganzen Beitrag, einen Teaser, wie Ihr es wünscht. Bei mir steht es auf komplett. Wie ich das Fedivese verstanden habe, sollte es auf Instanzen, die nicht diese Anzahl von Zeichen zulassen, einen „Weiter-„, „Weiterlesen-“ oder „Mehr-Button“ geben.

Vielen Dank an @InternetKollege@norden.social für den schnellen Support und ebenso das schnelle Updaten von PHP auf dem Server.

#MastodonTip

Katzen wollen die Weltherrschaft. Und wir sind ihnen im Wege. Sie wollen uns töten.

0zapftis_catcontent

Wie wir alle wissen, versuchen Katzen die Weltherrschaft an sich zu reißen. Und das seit Jahren. Im Internet haben sie bereits die Herrschaft übernommen: Catcontent allen Ortes. Seien  Sie auf der Hut, liebe Leserinnen und Leser: Sie können bei sich zu Hause erkennen, ob Ihre Katze zu den Verschwörern gehört. Achten Sie auf die kleinen Dinge des gemeinsamen Zusammenlebens. Diese werden Sie erkennen lassen, ob Ihre Katze Sie töten möchte – oder, was nicht wahrscheinlich ist, nicht. Passen Sie gut auf, es könnte Ihr Leben retten.

Weiterlesen